30.08.2020 • Maschinen- und Arbeitssicherheit

Höchster Komfort und höchste Sicherheit

Gore Pyrad: Leichte Schutzkleidung mit Störlichtbogenschutz für jeden Tag.

Besonderer Gefahr sind Elektromonteure ausgesetzt, die an oder in der Nähe von unter Spannung stehenden elektrischen Anlagen arbeiten. Sie könnten einen Störlichtbogen auslösen und müssen daher normkonforme Schutzkleidung während der Arbeit tragen. Bisherige Schutzbekleidungen erfordern mindestens zwei textile Lagen, um die höchste Störlichtbogen-schutzklasse 2 zu erreichen. Nachteil jedoch ist, dass diese in ihrem Tragekomfort einge-schränkt ist und daher oft nicht korrekt getragen wird. W.L. Gore & Associates (Gore) ist jetzt mit Gore Pyrad ein technologischer Durchbruch gelungen. Mit nur einer Lage ermöglicht die leichte und gleichzeitig komfortable Schutzkleidung die höchste Störlichtbogenschutzklasse 2.

Techniker von Elektrizitätsversorgern stehen bei ihren Einsätzen vor einer besonderen Herausforderung: Sie brauchen einerseits eine funktionelle und möglichst bequeme Schutzkleidung, die sie permanent ohne Belastung tragen können – auch bei 40 bis 50 °C in manchen Schalträumen oder an sehr heißen Sommertagen. Andererseits können sie nicht ausschließen, dass sie überraschend einem gefährlichen Störlichtbogen ausgesetzt sind. Die Schutzbekleidung muss deshalb so stabil sein, dass sie als Schutzschild gegen ein 5.000 °C heißes Plasma wirkt, das die Kleidung blitzartig in Brand setzen und den Körper verbrennen kann.

Eine Lage – 50% leichter

Mit der neuen Gore Pyrad Schutzkleidung mit Störlichtbogenschutz läutet Gore jetzt ein Umdenken im PSA-Bereich ein: Die Technologie vereint die höchsten Schutz- und Komfortfunktionen in einer einzigen textilen Lage. Das neue Laminat wiegt mit unter 330 g/m² bis zu 50% weniger als bisherige Systeme und integriert in einem Stoff drei Elemente: das Obermaterial, eine spezielle Membran und die schützende Pyrad-Technologie.

25 Millisekunden – Schutz in Echtzeit

Die Pyrad-Technologie beruht auf einem physikalischen Effekt: Unzählige kleine Punkte aus einem Graphitmaterial bilden auf dem Oberstoff das Depot für den Ernstfall, der Stoff bleibt in der Alltagsnutzung leicht und flexibel. Werden die Punkte durch eine Stichflamme oder einen Störlichtbogen plötzlich stark erhitzt, reagieren sie explosionsartig zu einer stabilen lückenlosen Verkohlungsschicht, die den gewaltigen Hitzefluss eines Störlichtbogens wirksam hemmt.

Damit können nun erstmals leichte Arbeitsanzüge für den täglichen Einsatz gefertigt werden, die indoor ebenso angenehm zu tragen sind wie an warmen trockenen Tagen im Freien. So wird der quälende Hitzestress bei der Arbeit minimiert und im Ernstfall dennoch mit der Schutzklasse 2 die höchste Sicherheit gegen Störlichtbogen geboten. Das einlagige Textil erhöht die Atmungsaktivität und Flexibilität der Bekleidung und bietet auch den Vorteil, dass sich spezifisch designte Schutzanzüge leichter fertigen lassen. Bis dato auf dem Markt verfügbare einlagige Schutzbekleidungen erreichten generell nur die geringere Störlichtbogenschutzklasse 1, auch wenn sie an besonders gefährdeten Körperstellen Verstärkungen aufweisen.

Nachgewiesene Sicherheit

Das leichte Textilsystem ist für eine Reihe europäischer Normen zertifiziert. Im Vordergrund steht die EN 61482-1-2 Schutz gegen Störlichtbogen. Hinzu kommen weitere Normen für Schutz gegen Hitze und Flammen, Schutz bei Schweißarbeiten und verwandte Verfahren, hochsichtbare Warnkleidung, Schutz gegen flüssige Chemikalien, elektrostatische Eigenschaften und nicht zuletzt für die Haltbarkeit gegenüber Waschzyklen.

Sicherheitsschuhe, die sich nicht wie Sicherheitsschuhe anfühlen

Die neue, zum Patent angemeldete Schuhkonstruktion mit Gore-Tex Stretch Technologie kombiniert erstmals elastische Gore-Tex Schuhlaminate mit glatten, dehnbaren Materialien als Innenfutter mithilfe elastischer Verbindungsnähte. Dieser Aufbau sorgt für eine exzellente Passform. Der Schuh schmiegt sich an den Fuß an und verhindert die Bildung von kleineren oder größeren Falten am Rist. Dies ist ein kritischer Bereich für die Konstruktion eines Sicherheitsschuhs: Bilden sich Falten beim Schnüren der Schuhe, kann dies Druck- und Scheuerstellen auf der Haut provozieren. Dauerhaft  elastisch und mit hoher Rückstellungskraft trägt sich Gore-Tex Stretch Safety Footwear ähnlich wie eine Socke und verhindert so die Bildung störender Falten im Gesamtschuh.

Die äußerst dehnbare Konstruktion erlaubt zudem ein einfaches und schnelles An- und Ausziehen des Sicherheitsschuhs. Dies ist beispielsweise für leitende Mitarbeiter in der Produktion, Servicetechniker oder Handwerker relevant, die ihre Schuhe täglich mehrfach an- und ausziehen müssen.

Umfangreiche Komfort- und Schutzfunktionen

Für optimierten Klimakomfort sorgen eine hohe Atmungsaktivität und eine bestmögliche Wärmeableitung. Am Fuß  entstehende Feuchtigkeit und Wärme wird nach außen geleitet, die Füße bleiben selbst bei hoher Umgebungstemperatur oder intensiver körperlicher Aktivität trocken. Dadurch sind Sicherheitsschuhe mit Gore-Tex Stretch Technologie sowohl für den Einsatz im Innen- wie auch im Außenbereich geeignet.

Dehnbare Gore-Tex Futterlaminate und die besondere Stretch-Schuhkonstruktion stellen die dauerhafte Wasserdichtigkeit sicher. Durch den Einsatz des glatten, geschmeidigen Stretch- Laminats im Ristbereich kann auf die bei der herkömmlichen Gore-Tex Schuhkonstruktion übliche Wasserlasche im Zungenbereich verzichtet werden. Die Füße des Trägers bleiben dennoch zuverlässig und dauerhaft vor Nässe geschützt.

Gore-Tex Stretch Safety Footwear ist dank strapazierfähiger Obermaterialien, Zehenkappen und einer durchtrittsicheren Sohle für die Schutzklasse S3 gemäß EN ISO 20345:2011 zertifiziert. Die hohen Gore Qualitätssicherheitsstandards ermöglichen eine lange Produktlebensdauer.

Gore-Tex Stretch Safety Footwear bietet eine optimierte Passform im Ristbereich und fühlt sich an wie Alltagsschuhe

Ob Arbeiter und Dienstleister in Handwerksberufen, im Baugewerbe, in Werkstätten oder in Logistik- und Zustellfunktionen – wer den ganzen Tag über in Sicherheitsschuhen steckt, für den ist der Komfort der entscheidende Aspekt wie gerne er diese trägt. Komfort umfasst ein angenehmes Fußklima und optimale Passgenauigkeit. Hinzu kommt: Die Schuhe sollten gut aussehen. Für viele bedeutet das, dass sie ein sportliches Design haben müssen, so wie man es von Sneakern kennt 
Darüber hinaus sollten sie leicht und auch für Außeneinsätze bei jedem Wetter geeignet sein, also dauerhaft wasserdicht und hoch atmungsaktiv. Selbstverständlich müssen die Sicherheitsschuhe auch die umfangreichen Schutzfunktionen erfüllen. Durch die Gore-Tex Stretch Technologie können Gore Schuhpartner Sicherheitsschuhe der Schutzklasse S3 mit optimierter Passform im Ristbereich anbieten.

gradient arrows

W.L. Gore & Associates GmbH

Werk 1
85639 Putzbrunn

Tel: +49 89 46 12-0
Fax: +49 89 46 12-23 00

Ich interessiere mich für

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzinformationen zum Kontaktformular.