22.08.2020 • Videosicherheit und -überwachung • Zutrittsregelung und Zeiterfassung

Zutritt leicht gemacht – und sicher!

Mit qualifizierter Zutrittskontrolle Zeit und Geld sparen und
Sicherheit gewinnen.

Jeden Tag stehen Unternehmen vor derselben Herausforderung: Wer aufs Firmengelände will, muss zuverlässig kontrolliert werden. Gerade in sicherheitskritischen Branchen wie der Chemie-, Pharma- oder Stahlindustrie muss genau geregelt sein, wer welche Bereiche betreten darf. Ganz gleich, ob es die Renovierungsfirma für die Produktionshalle oder der Besucher fürs Marketing ist: alle, die Zutritt möchten, müssen identifiziert und erfasst, die Daten gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) archiviert werden. Je nach Zutrittszweck bedarf es möglicherweise auch noch bestimmter, u.U. aufwendiger Belehrungen, die ausgeführt und revisionssicher dokumentiert werden müssen.

Aufgabenkomplexe wie diese sind es, für die das von der Interflex Datensysteme entwickelte Zutrittskontrollsystem IF-6040 die passenden Antworten bereithält. Es liefert sie in Form automatisierter Prozesse, die sich passgenau an den Unternehmensbedarf adaptieren lassen. Ein modulares System mit großer Bandbreite: „Die IF-6040 kombiniert einen unglaublichen Funktionsumfang mit einer nahezu unbegrenzten Flexibilität und passt sich Ihren Bedürfnissen an. Und sie zwingt Sie nicht, Ihre Bedürfnisse an die vorhandene Software anzupassen“, bringt es Dr. Andreas Bloom, Senior Produktmanager im Hause Interflex, auf dem Punkt. Mitarbeitende und Gäste, Zulieferbetriebe und Servicekräfte in den einzelnen Unternehmensbereichen werden mit Hilfe von beliebig anbindbaren Lösungen gesteuert. „Unsere Software ist extrem flexibel und kann sich an die wandelnden Bedürfnisse des Kunden anpassen, schließlich hat jeder Kunde unterschiedliche Bedürfnisse. Je nach Branche und Grundbedürfnis lassen sich die Module miteinander kombinieren. Sie können die Zutrittskontrolle verwenden, Sie können sie mit der Besucherverwaltung koppeln, Sie können aber auch die Besucherverwaltung alleine installieren“, zählt Bloom einige der Funktionalitäten von IF-6040 auf.

Standardmäßig einkalkuliert: der Wandel

Bei den Zutrittsrechten punktet Interflex mit durchdachten Standardlösungen und hoher Flexibilität: „Das System zeichnet sich dadurch aus, dass es sehr dynamisch auf Änderungen reagieren kann. Schließlich hat man in allen größeren Firmen einen ständigen Wandel – das ist die Natur eines großen Unternehmens.“ Eine Software muss diesen Wandel adäquat abbilden. Bei IF-6040 werden alle vorhandenen Funktionalitäten gemäß den Kundenbedürfnissen adaptiert – ganz gleich, ob sich das mittelständische Unternehmen mit 70 Mitarbeitenden eine Schleusenfunktion für den Lieferverkehr wünscht oder der Großkonzern seine halbe Mio. Beschäftigte auf verschiedenen Kontinenten steuern will. „Die Kollegin, die heute in Singapur sitzt und weiß, sie ist in zwei Wochen in München, kann schon heute per Zutrittsworkflow die Rechte beantragen. Der Sicherheitsverantwortliche in München kann sie zeitlich abgegrenzt gewähren und freischalten. Nach dem definierten Zeitraum, etwa drei Tage, werden die Rechte dann automatisch wieder entzogen“, erläutert Bloom das einfache Handling der Zugriffskontrolle bei mehreren Standorten. Natürlich ist IF-6040 auch für Unternehmen mit hohem Aufkommen an Lieferverkehr adaptierbar: Das System lässt nur autorisierte Fahrzeuge aufs Gelände, auf Wunsch mit Zwei-Faktor-Authentifizierung. KFZ-Kennzeichen der Gäste oder des eigenen Personals lassen sich mit vorhandenen Datensätzen abgleichen – und durch Kameratechnik unterstützen. Auf die hat das Sicherheitspersonal auch von entfernten Standorten in Echtzeit Zugriff – und kann notfalls direkt in den Zutrittsprozess eingreifen.

Durch Automation unkompliziert zur professionellen Besucherverwaltung

Der klassische Unternehmensbesuch beginnt mit IF-6040 schon vorab: „Der Gast bekommt von uns mit der Einladung einen QR-Code und einen PIN-Code. Damit kann er sich am Empfang oder am Selbstanmeldeterminal anmelden“, erklärt Bloom. Der Besucher erhält ein Zutrittsmedium, die Ansprechperson wird automatisch per E-Mail benachrichtigt und kann ihn in Empfang nehmen. Anschließend gilt er bis zum Check-Out im System als anwesend. Je nach Empfangssituation können sämtliche Abläufe – von der Datenerfassung über die Vergabe von Identmedien oder Berechtigungen bis hin zum Check-Out – automatisch per Selbstanmeldedialog erfolgen. Händisches (und personalintensives) Eingreifen wird dank hinterlegter Regeln und automatisierter Prozesse überflüssig.

Mit der Automation können sogar Fehler vermieden werden, weiß der Senior Produktmanager und verweist auf Probleme der personalgebundenen Anmeldung: „Wenn jemand zum Empfang kommt und seinen Namen sagt, kann schon der erste Fehler passieren. Die Empfangskraft trägt den Namen händisch ein, begeht Tippfehler und muss das Ganze korrigieren. Das kostet Zeit und die Schlange wird länger und länger.“ Diese Situation kommt mit IF-6040 nicht vor, das System geht im nächsten Schritt, bei der Zutrittssteuerung, sogar noch weiter: „Wenn Sie jemanden einladen, kann ein sog. Besuchertyp‘ festgelegt werden. Im System sind unterschiedliche Belehrungen festgelegt. Die richtige Belehrung erfolgt dann ganz nach Maßgabe dessen, was es für ein Besuchertyp ist.“ So kann der Aufwand mit notwendigen  Sicherheitsunterweisungen auf ein Minimum reduziert werden. Die Übermittlung erfolgt entweder vorab online oder am Self-Check-In, entsprechende Unterweisungsnachweise inklusive Gültigkeit und Unterschrift werden vom System geführt. Eine Funktionalität, die besonders für Flug- und Seehäfen, Industrieanlagen oder Kraftwerke mit ihren unterschiedlichen Sicherheitsbereichen ideal ist. Mit IF-6040 präsentiert Interflex eine hochflexible Systemlösung mit hoher Funktionalität. Dank aktuellster zertifikatsbasierter Verschlüsselungstechnologien bietet sie ein hohes Maß an Sicherheit – ein wichtiges, wenn nicht gar entscheidendes Argument gerade bei der kritischen Infrastruktur.

Das Unternehmen Interflex

Interflex Datensysteme GmbH ist spezialisiert auf maßgeschneiderte Hard- und Softwarelösungen für moderne Zutrittskonzepte, Zeiterfassung und Zeitwirtschaft. Das Angebot umfasst ganzheitliche Lösungen für das Workforce Management mit Zeiterfassung, Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung sowie innovative Sicherheitslösungen für Zutrittskontrolle mit Videoüberwachung, Sicherheitsleitstellen und Besucherverwaltung.

gradient arrows

Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG

Zettachring 16
70567 Stuttgart

Tel: +49 711 13 22-0
Fax: +49 711 13 22-111

Ich interessiere mich für

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzinformationen zum Kontaktformular.

verwandte Produkte

PCS Systemtechnik präsentiert das ...

Zeiterfassungsterminal INTUS 5540 für die...

Neue lokale Software für ...

CLIQ®-Schließanlagen

eCLIQ-Schließtechnik erfüllt IFS ...

Standards in der Lebensmittelproduktion