Correctal TA Objektivserie

Telezentrische Objektive mit koaxialer Lichteinkopplung

Jetzt bis 15. Oktober 2018 für dieses Produkt abstimmen

Die Integration einer kollimierten Auflichtbeleuchtung in ein telezentrisches Objektiv ist ein seit Jahren gängiges Prinzip. Aufgrund großer Auftreffwinkel auf der Strahlteilerfläche entstehen bei großen Objektfeldern allerdings starke Intensitätsschwankungen, was zu massiven Einschränkungen führt. Der modulare Aufbau der Correctal TA Serie ermöglicht die Austauschbarkeit von polarisierendem zu nicht-polarisierendem Strahlteiler ebenso wie das Einbringen einer Verzögerungsplatte zur gezielten Verbesserung der polarisierenden Einkopplung. Dadurch kann, entsprechend den Anforderungen der Applikation, eine wesentlich homogenere und lichtstärkere Ausleuchtung und damit eine höhere Messpräzision, auch für große Objektfelder, erreicht werden.

Die Neuerung des modularen Aufbaus ermöglicht eine einfache Evaluation und Optimierung für den konkreten Anwendungsfall, so dass die bestmögliche Lösung im Hinblick auf Objektgröße, Objektbeschaffenheit, Lichtstärke und Blendeneinstellung sichergestellt werden kann.

Diese Produktinformation
ist aus unserem Archiv!

Aktuelle Produkte finden Sie über die Suche ...
gradient arrows

Sill Optics GmbH & Co.KG

Johann-Höllfritsch-Str. 13
90530 Wendelstein

Tel: 09129/9023-0
Fax: 09129/9023-23