01.12.2009 • Security, Videosicherheit, Videoüberwachung

Superkompakter NVR verwaltet bis zu 16 IP-Kameras

Der Multibrand-Distributor Videor E. Hartig GmbH hat sein Sortiment mit dem NVRmini ergänzt, einem auf Linux basierenden Netzwerk-Videorekorder aus dem Hause Nuuo. Das kompakte System, verfügbar als 4-/8- oder 16-Kanal-Ver­sion, zeichnet sich durch seine hohe Leistung und Sicherheit aus. Es kann bis zu 16 IP-Kameras verwalten, die per Camera Auto Detect auf Knopfdruck erkannt werden. Eine intelligente Suche erkennt Bewegung, fremde oder fehlende Objekte sowie Fokusverlust und das Verdecken der Kamera. Das System ­unterstützt H.264, M-JPEG, MPEG-4, MxPEG sowie eine maximale Aufzeichnungsauflösung von bis zu 8 Megapixel. Als Speicherlösung kommen bis zu vier SataII-Festplatten zum Einsatz. Diese können zu einem Raid 0-, 1, 5-, 5+- oder 10-Verbund zusammengefasst werden und sind im laufenden Betrieb austauschbar. Nuuo legt dem NVRmini eine Web-Oberfläche und eine separate Software bei. Trotz umfangreicher Funktionen sind beide einfach zu bedienen. Der aktuelle NVRmini unterstützt 14 Brands wie bspw. Axis und Sony, während die Main Console Software 36 Brands unterstützt.

Diese Produktinformation
ist aus unserem Archiv!

Aktuelle Produkte finden Sie über die Suche ...
gradient arrows

Videor E. Hartig GmbH

Carl-Zeiss-Straße 8
63322 Rödermark

Tel: +49 6074 888-0
Fax: +49 6074 888-100

weitere Produkte von Videor E. Hartig GmbH

Selbstoptimierung für Kameras - ...

IP-Kameras für jedes Anforderungsprofil

verwandte Produkte

Ein smarter, sicherer und gesunder ...

Arbeitsplatz dank der Cloud