01.12.2009 • Brandschutz

Ansaugrauchmelder bleibt cool bei Extrembedingungen

Für die Brandfrüherkennung in Tiefkühllagern empfiehlt Hekatron seinen Ansaugrauchmelder ASD 535 LT (Low Temperature). Die Gefahr von Bränden in Tiefkühllagern ist nicht zu unterschätzen Kälte und Feuer schließen sich nicht aus. Die Luft ist durch die niedrigen Temperaturen extrem trocken und begünstigt einen Brand, der z.B. durch einen Kurzschluss in den Kühlaggregaten ausgelöst werden kann. Es gibt, so das Unternehmen, keinen Rauch- und Wärmemelder auf dem Markt, der bei den in Tiefkühllagern herrschenden extremen Umgebungsbedingungen zulassungskonform eingesetzt werden kann. Ansaugrauchmelder hätten sich in diesem schwierigen Einsatzbereich seit Jahren bestens bewährt. Zu den Leistungsmerkmalen zählen u.a.: hohe Empfindlichkeit durch hochdynamischen HD-Sensor; ein kräftiger, aber gleichzeitig extrem ruhiger Ventilator; symmetrische oder asymmetrische Anordnung der Ansaugrohre sowie normenkonforme Projektierung dank ASD Pipeflow.

Diese Produktinformation
ist aus unserem Archiv!

Aktuelle Produkte finden Sie über die Suche ...
gradient arrows

Hekatron GmbH

Brühlmatten 9
79295 Sulzburg

Tel: +49 7634 500-0
Fax: +49 7634 64-19

weitere Produkte von Hekatron GmbH

Hekatron: Funksystem 155 F

Hekatron: Funksystem 155 F für Feststellanlagen